Beiträge

Frühlingskonzerte 2022 Musikgesellschaft Wynau
Flugreise ohne Umweltverschmutzung und Fluglärm 

Die versierte Flugbegleiterin „Mädi“ Widmer begrüsste die Fluggäste bevor der Pilot (Dirigent Roger Heutschi) mit „Air Force One“ zum musikalischen Flug startete und das MGW-Corps die Gäste mit luftigen Papier-Fliegern begrüsste.
„In Memoriam“ diese Marsch-Uraufführung (Mittwoch, 20. April) komponiert von Fredy Lemp diente zur Würdigung des verstorbenen Ehrenbürgers Hans Born. Sein Sohn Frank Born liess in seinen Dankesworten die Leistungen seines Vaters nochmals Revue passieren. Mit dem Marsch „Wynau grüsst S-chanf“ schloss der erste Konzert-Teil mit dem Hinweis dass die MGW ihre S-Chanfer-Freunde im August besuchen werden.

Zur Zwischenlandung im bekannten Stadtteil von Rio de Janeiro eröffnete die Percussions-Gruppe den 2. Konzertteil mit „Copacabana“. Unter der Stabführung von Co-Pilot Philipp von Däniken ging die Reise mit „Music from Aladdin“ weiter. „La vie en rose“ bot dem Piloten Roger Heutschi die Gelegenheit, einige Damen mit Rosen zu beglücken, er schaltete die Flugsteuerung für einen Moment auf „Automat“. Mit dem „Zofinger Marsch“ mit Tambour-Untermalung von German Heiniger war das Flugziel erreicht.

25 Jahre Blasmusik, dafür durfte Ramona Glur die Ehrenmitgliedschaft der MG Wynau entgegen nehmen mit Würdigung ihrer zahlreichen Verdienste.

Damit die 3 musikalischen Flugreisen (20./22. + 23. April) bei idealem Flugwetter durchgeführt werden konnten dafür sorgte Iwan Schwarz von Sound + Light gleich auch für die richtige Lautstärke.
Festwirtschaft und Barbetrieb boten Gelegenheit für persönliche Gespräche und gaben den Musikanten und Musikantinnen Gelegenheit sich beim Publikum für die Unterstützung zu bedanken. Während die Einen fiebrig auf die Nietenverlosung warteten, blickten andere bereits auf das Jahr 2024 wo die Musikgesellschaft Wynau ihr 200 jähriges Jubiläum mit Neuuniformierung feiern kann.

German Heiniger

Endlich Licht in die dunkle, schwarze Kulturzeit 

Jubilaren-Ständli

Die Musikgesellschaft Wynau sorgte am Samstag, 19. Juni für musikalischen Sonnenschein in dieser schwierigen Corona-Zeit. Der Schulhausplatz verwandelte sich in einen Festplatz für die 80 – 85 – 90 – 95 – 100 + jährigen Geburtstagskinder aus den Jahren 2020 und 2021. Als älteste Wynauerin konnte auch Johanna Ammann, 102 jährig, begrüsst werden. Eine Vielzahl von diesen Jubilaren konnte Musik-Präsidentin Judith Schär zum traditionellen „Jubilaren-Ständli“ willkommen heissen. Die Gäste genossen die Gratis-Getränke und Süssigkeiten unter den schattigen Linden und liessen sich vom Programm der MG Wynau (Dir. Roger Heutschi) verwöhnen. Als Überraschung wurden die Gäste auch noch mit einem Geburtstags-Couvert bedient. Die gesetzlichen Vorgaben mussten eingehalten werden (Maskenpflicht etc.) so war auch das Veranstaltungsende 15.30 Uhr Bestandteil der Bewilligung. Die Wynauer Musikantinnen und Musikanten schätzten diesen Auftritt, da sie nach so langer Zeit wieder vor Publikum spielen und Freude bereiten konnten.

Hans Hofer 20 Jahre Webmaster der MG Wynau

Im Anschluss versammelte sich das Corps der MG Wynau vor der Wohnung von Hans Hofer. Ein Ständli zu seinen Ehren, als Dank für die langjährige Homepage-Betreuung, durfte das Ehrenmitglied Hans Hofer in Empfang nehmen.

Sandra Scheidegger, neues Ehrenmitglied der MG Wynau

Zu Normalzeiten werden Ehrungen jeweils an den Jahreskonzerten der MG Wynau durchgeführt. Corona machte diese Möglichkeit zunichte. Der Zeitpunkt war passend und die Ehrung nun endlich fällig. Im schmucken Sitzplatz und Rasen von Fam. Scheidegger konnte nun das Versäumte nachgeholt werden. Sandra Scheidegger war sichtlich gerührt von dieser Überraschung und nahm die Ehrung mit grosser Freude in Empfang. Ihr Leistungsausweis für die Musikgesellschaft Wynau ist beachtlich und zeigt unzählige Funktionen und Tätigkeiten auf, diese wurden von Präsidentin Judith Schär unter grossem Applaus erläutert.

Das Wynauer Pontonierhaus zum Ausklang

Hungrig und durstig traf sich die MG Wynau mit ihren Angehörigen am Abend  an der schönen Aare beim Pontonierhaus. Schon bald zeigten sich die „gluschtigen“ Bratwürste auf dem Grill und das reichhaltige Salat-Buffet belohnte die MusikerInnen für ihren Einsatz. Wasserraten tauschten das Musik-Tshirt mit dem Badkleid wo sie zur Abkühlung in den begehrten Aare-Wellen verschwanden. Ein gelungener Anlass ging viel zu schnell zu Ende. Die MG Wynau hofft mit ihren Auftritten auch Corona endlich ein Ende gesetzt zu haben. Normalbetrieb auch für die MG Wynau ist der einstimmige Wunsch der Musikantinnen und Musikanten. Wir hoffen auch für das ganze Kultur-Leben, dass dieser Wunsch schon bald in Erfüllung geht.

Fotos
21.06.21 German Heiniger

Spez.Probe Klarinetten ... oder so

Wir haben im Sommer mit viel Freude die Nachbarn und Altersheim Bewohner mit Ständeli beglückt.